» Jahrgang 1962
» Hebammenexamen 1982
» 3 Kinder
» Erfahrungen in der Geburtshilfe in verschiedenen Krankenhäusern
   (Merseburg, Dessau, Wolfen, Stuttgart, Bad Aibling)
» seit 1997 nur noch freiberuflich in der Schwangeren – und Wöchnerinnenbetreuung tätig
» Kurse: Geburtsvorbereitung – Kompaktkurse für Paare
» Ausbildungen in Homöopathie, Fußreflexzonenmassage, Beckenbodenarbeit,
   Kopfschmerz – Shiatsu, Aku – Taping,
» regelmäßige Fortbildungen
» Mitglied im Deutschen Hebammenverband
» Ich arbeite mit dem QM-Modell Qualitas der Beer System GmbH
» Kontakt: Tel. 08062 – 3159, manuela-bichler@email.de

Da es auf Grund der berufspolitischen Situation immer weniger freiberufliche Hebammen gibt, ist es oft  nicht leicht, eine Hebamme für die Betreuung zu finden. 

Kümmern Sie sich so früh wie möglich! Besonders wenn Sie Ihr Baby in den Schulferien oder z.B. über Weihnachten erwarten.

Schwangerschaftstest positiv? —> Hebamme anrufen 🙂

Sobald Sie schwanger sind, können Sie Beratung und Hilfe einer Hebamme in Anspruch nehmen. 
In guten Händen von der ersten Woche an 😉

Erreichbarkeit:

Meine Arbeitszeiten sind Montag bis Freitag von 8.00 – 16.00 Uhr.     

Ich bin leider bis Anfang Januar 2025 ausgebucht!  

Ich erhebe für meine Betreuung eine Rufbereitschaftspauschale, die z.T. von den Krankenkassen erstattet wird.

                                                                                                    

Sollten Sie mich auf meiner Festnetznummer nicht persönlich erreichen, rufe ich Sie gern so schnell, wie möglich zurück, wenn Sie mir eine Nachricht auf meinem Anrufbeantworter hinterlassen.                     

Bitte nennen Sie außer Ihrem Namen, Ihrem Wohnort und dem Grund Ihres Anrufes auch immer deutlich und langsam die Rufnummer, unter der ich Sie erreichen kann.

Nachts und am Wochenende wenden Sie sich bitte wegen unklaren Ereignissen an die RoMed Klinik Rosenheim, Pettenkofer Str. 10 in 83052 Rosenheim, Telefon-Nr.: 08031 – 36502

Im Notfall wenden Sie sich bitte an die nächstgelegene Klinik bzw. die Rettungsleitstelle – Tel. 112

_____________________________________________________________________________________

Zum Thema Handyphonieren:

Von mir betreute Frauen haben natürlich eine Handynummer, unter der ich erreichbar bin und können mir jeder Zeit eine SMS schicken.
Whats app zu nutzen ist uns aus rechtlichen Gründen vom Hebammenverband untersagt.
Ich melde mich dann, sobald wie möglich.
Anrufe nehme ich per Handy selten entgegen, da es weder bei Hausbesuchen, noch bei Vorsorgeterminen und Kursen für mein Gegenüber angenehm ist, wenn ich zwischendurch telefonieren muss.
Auch rechtlich ist das Telefonieren während eines laufenden Termins schwierig, weil auch Telefonate unter die Schweigepflicht fallen.